greek english Russian français deutsch italiano
Paros Mediterranean Greece Aegean Holidays Vacation
sitemap Startseite Unternehmen Kontakt
Home Page » Kos - Informationen

KOS - Informationen

Kos, die Heimatinsel des Hippokrates, des Vaters der Medizinwissenschaft, ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen für Erholungssuchende.

Wunderschöne abwechslungsreiche Landschaft, fruchtbare Felder, eine weit zurückführende Geschichte, archäologische Stätten, ganzjährig mildes Klima, lange saubere Sandstrände und ein kosmopolitisches Ambiente machen den besonderen Charme dieser Insel aus.

Strahlende Sonne, tiefgrüne Hänge, traditionelle Dörfer, beeindruckende Sehenswürdigkeiten, kulinarische Genüsse der mediterranen Küche und eine Reiche Auswahl an kulturellen Veranstaltungen. Auf der Insel gibt es viele Wälder insbesondere von Pinien und Zypressen sowie eine große Anzahl an Quellen, von denen viele sogar als Heilquellen nutzbar sind.

Kos ist eine ideale Urlaubsinsel für Familien und zieht jährlich Tausende von Urlaubern aus Mittel- und Nordeuropa an.

Die drittgrößte Insel der Kykladen erstreckt sich über eine Fläche von 290 km2 und hat eine Küstenlänge von 112 km.

Der Mythologie entsprechend wurde auf Kos Europa geboren, die sagenumwobene Nymphe, die dem Alten Kontinent ihren Namen geschenkt hat. Auch Hippokrates wurde auf dieser Insel geboren, wo er im 4. Jhdt. v. Chr. lebte und die Grundprinzipien der Medizin entdeckte. Hippokrates war es, der den ethischen Kodex des Arztberufes entwickelt hat, den medizinischen Eid, der die Aufgaben und Pflichten des Arztes festlegt. Noch heute schwören die Ärzte auf der ganzen Welt den Eid dieses Griechen der Antike, bevor sie ins Berufsleben eintreten. Nach dem Tod des Hippokrates haben seine Landsleute zu seinem Andenken das Asklepeion errichtet, das seinen Namen von Asklepeios erhalten hat, dem Heilgott der Antike.

Im gleichnamigen Hauptort und Haupthafen der Insel steht die Platane des Hippokrates. Dabei handelt es sich um einen Baum enormen Ausmaßes, dessen Stamm einen Umfang von zwölf Metern misst. Dem Mythos nach wurde er von Hippokrates selbst gepflanzt und spendete diesem durch sein dichtes Blattwerk Schatten, während der Gelehrte seine Schüler in die Wissenschaft der Medizin einführte. Diese Platane gilt als ältester Baum in ganz Europa.

Das Hauptfortbewegungsmittel in der Stadt Kos ist das Fahrrad.

Der Urlaub auf der Insel des Hippokrates kann mit Kurzausflügen verbunden werden. Es bietet sich an, mit dem Schiff zu verschiedenen Nachbarinseln überzusetzen: zur Sonneninsel Rhodos, der malerischen Insel Symi mit seinem Kloster Panormiti, nach Patmos, wo der Heilige Johannes die Erleuchtung zum letzten Buch des Neuen Testaments, der Apokalypse, hatte und dieses niederschrieb, nach Kalymnos mit seiner Schwammtauchtradition und der Kirche des Hlg. Savvas oder auch nach Nissyros, wo man wortwörtlich im Krater des Vulkans stehen kann, sowie nach Leros, Karpathos und sogar nach Samos ...

Kos ist täglich durch Flüge der Olympic Airlines und der Aegean Airlines mit dem Internationalen Athener Flughafen Eleftherios Venizelos verbunden. Weiterhin gibt es tägliche Schiffsverbindungen mit Piräus (200 Seemeilen) und Rhodos.